Weltfrauentag in Berlin am 8.03.2019

Außenminister Heiko Maas will mehr Frauen als Konfliktlöserinnen bei der Etablierung eines stabilen Friedens in internationalen Konflikten; er fordert eine Außenpolitik für Frauen. Das Internationale Peace Institut stellte fest, dass ein stabiler Frieden um über 1/3 wahrscheinlicher werde, wenn Frauen am Prozeß beteiligt seien. Eine Politik, die die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Hälfte der Menschen nicht berücksichtige, sei undemokratisch, unsozial und unproduktiv. Quelle: psa/dpa/ntv

Der Landtag von Brandenburg hat ein Paritégesetz verabschiedet, das Parteien verpflichtet, Frauen und Männer bei der Aufstellung von Landeslisten zu gleichen Teilen zu berücksichtigen. Es soll am 30.06.2020 in Kraft treten. Für das Gesetz stimmten SPD und Linke, die Grünen. Gegen das Gesetz waren CDU und AfD. Quelle: ntv

Der Frauenanteil im Bundestag liegt bei 31,3%. Im Bundestag sitzen heute weniger Frauen als vor 20 Jahren. Quelle: Deutscher Bundestag

Nur 15% der DAX-Vorstände sind Frauen. Quelle: Ernst & Young

67% der Frauen arbeiten Teilzeit; Männer nur 6%. Quelle: DEVK

Frauen stehen in Formularen meist an 2. Stelle. Quelle: ntv

40% der Frauen in Deutschland haben seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erlebt. 42% waren von psychischer Gewalt betroffen. Jede vierte Frau Gewalt durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt. Frauen mit Behinderung sind in deutlich höherem Maß von Gewalt betroffen. Quelle: ntv

Der Weltfrauentag, der jetzt in Berlin zum ersten Mal ein Feiertag ist, kommt auch Männern zugute! Nutzen wir den Tag gemeinsam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.